Schleifen und Versiegeln

Von Zeit zu Zeit muss man sein Parkett abschleifen und neu versiegeln. Das Holz nutzt sich mit der Zeit ab und die Überarbeitung wird spätestens dann notwendig, wenn deutliche Gebrauchsspuren zu erkennen sind. Dies ist der Fall, wenn die Versiegelung abgenutzt ist und Verfärbungen auftreten. Die Kosten um Parkett abschleifen und versiegeln zu lassen halten sich in Grenzen. Man sollte allerdings davon absehen diese Arbeiten selber durchzuführen. Eine gute Schleifarbeit zeichnet sich dadurch aus, dass frei von Schleifspuren und unter Berücksichtigung der erforderlichen Körnungen geschliffen wird, um eine gute Grundlage für die Oberflächenbehandlung des Holzfußbodens zu schaffen. Der bei Parkett zunehmend beliebte Wasserlack ist empfehlenswert, weil er wenig oder keine Lösemittel enthält und leicht zu verarbeiten ist. Nach der Versiegelung muss der Lack mehrere Tage aushärten, bevor man den Boden wieder betreten kann.